Ich möchte etwas erreichen, was Bestand hat, bin zufrieden und bisweilen glücklich, wenn ich mit anderen gemeinsam etwas in Bewegung bringen kann; wenn ich so viel Vertrauen geschenkt bekomme, dass ich Gewohnheiten irritieren und nachhaltig zu veränderten Haltungen und Handlungen Impulse geben kann. Menschen in Entwicklungsprozessen zu begleiten ist mein Herzensanliegen. Daher engagiere ich mich auch pro bono, z. B. bei Inner Wheel Kaiserslautern oder ermögliche unentgeltlich den Einstieg in die TA-Weiterbildung.

Das Engagement erfolgt auf Augenhöhe, mit Respekt für Grenzen und verantwortlich in den Rollen. Das Handwerkszeug entstammt meiner langjährigen und vielfältigen Praxis in Organisationen und als Beraterin, meiner bevorzugten psychologischen Landkarte, der Systemischen Transaktionsanalyse, meinen professionellen und spirituellen Begleiter*innen sowie meinen vierbeinigen Lehrmeistern in selbstverständlich praktizierter Autonomie in Bezogenheit.

 

Sie wollen es genauer wissen?

Beruflicher Werdegang und Coaching-/Beratungs-Erfahrung:

  • 1984 – 1986 Sparkassenbetriebswirtin (grad.) und Controlling Fachseminar
  • 1996 – 2002 Ausbildung zur zertifizierten Transaktionsanalytikerin CTA für Organisationsberatung, Coaching, Training (EATA/ITAA)
  • 2004 – 2011 Ausbildung zur TA-Lehrtrainerin und -Lehrsupervisorin (EATA/ITAA)
  • 2007 - 2008 Fortbildung in Körperorientierter Psychotherapie mit dem Pferd (M. Mehlem)
  • seit 1994 selbstständige Organisationsberaterin, Coach, Trainerin
  • seit 1999 Coaching-Erfahrung
  • seit 2011 TA-Lehrtrainerin und Lehrsupervisorin im Anwendungsfeld Organisation (EATA/ITAA) – Ausbilderin von Coaches, Lehrtrainer*innen, Lehrsupervisor*innen
  • 2013 zertifizierter TIFF©-Coach
  • 2020 Zertifizierte IE Profil Beraterin
    cert ie d big

 

Schwerpunkte in meinem Coaching
Führungskräfte aller Ebenen, Spezialisten, Leitungsteams zu Themen wie:
neue Führungsaufgabe, komplexe Change-Prozesse, z. B. im Zusammenhang mit Investitionen in Millionenhöhe und inhärenten Risiken, Konfliktklärung, Rollenmanagement und Rollendilemmata, Umgehen mit Widersprüchen, Wiedereinstieg nach längerer Krankheit, Resilienz, Wissenstransfer, Stärken von Selbstwirksamkeit und -verantwortung, Autonomie in Bezogenheit, Persönlichkeitsentwicklung

Meine Methoden/Werte/Einstellung/Haltung in Bezug auf Coaching
Landkarten der Systemischen Transaktionsanalyse zur Diagnose und Hypothesenbildung, sowie Interventionsgestaltung

Systemische Methoden, Aufstellungsarbeit
TIFF©-Test zur Rückspiegelung von effektiven und ineffektiven persönlichkeitsbasierten Verhaltensweisen
Pferde-gestütztes Coaching und Persönlichkeitsentwicklung https://www.youtube.com/watch?v=zrUg18gtd_Y
Zürcher Ressourcenmodell

Als Lehrende der deutschen, europäischen und internationalen Verbände für Transaktionsanalyse bin ich deren ethischen Prinzipien verpflichtet und habe die Werte und Haltungen transaktionsanalytisch arbeitender Menschen in mein Denken, Fühlen und Handeln integriert, d. h. die Würde und Autonomie des Gegenübers steht im Vordergrund, Begegnung und Beziehungsgestaltung findet auf Augenhöhe statt: Respektvoll, befähigend, schützend, verantwortlich und verbindlich. Alles Handeln fußt auf einer allparteilich getragenen Verabredung.

Meine Arbeitsweise ist

  • zielorientiert, d. h. im Fokus stehen die jeweils vereinbarten Ziele und Lernanliegen.
  • systemisch, d. h. mein*e Klient*in und ich beziehen implizite und explizite Auswirkungen des Geschehens ein.
  • lösungsorientiert, d. h. wir betrachten Probleme und die Vergangenheit, um Lösungsversuche zu wertschätzen, konzentrieren uns heute auf die Möglichkeiten des Hier und Jetzt.
  • alltagstauglich, d. h. ich stelle Erfahrung und Wissen zur Verfügung, um Bewusstheit zu erhöhen, Handlungsalternativen zu entwickeln und die Beziehungsfähigkeit im Arbeitskontext zu verbessern.
  • nachhaltig, d. h. ich reflektiere die Erfahrungen, Ergebnisse und Auswirkungen der Lernschritte und sorge damit für vernünftige Investitionen.

Ich orientiere mich bei der Prozessgestaltung an den von Grawe definierten Wirkfaktoren in der Psychotherapie und wende sie im Coaching–Kontext an:

  • Beziehungsorientierung – ich setze den Rahmen dafür, dass sich eine tragfähige Beziehung zwischen Coachee und Coach entwickeln kann.
  • Ressourcenaktivierung – die Kehrseite problematischer Verhaltensweisen wird gewürdigt und aktiv einbezogen.
  • Problemaktivierung – das Problem sollte erfahrbar werden. Dies gelingt sehr gut bei Beziehungs- und Themen der Selbstorganisation in der Arbeit mit den Pferden. Coachees sind emotional berührt.
  • Motivationale Klärung – Bewusstheit über Hintergründe des Problems und Flexibilität für neue Optionen und Beziehungsgestaltung wird angestrebt im Prozess.
  • Problembewältigung – es werden Optionen des Denkens, Fühlens, Handelns verabredet, die auf ihre Wirksamkeit überprüft werden. Alternatives Handeln und direkte Resonanz der Wirkung dessen erfolgt beim Coaching mit Pferden unmittelbar. Das macht die Methode sehr effektiv.

 

Qualifikationen, Zertifikate, Mitgliedschaften

  • Sparkassenbetriebswirtin
  • Lehrende und Supervidierende Transaktionsanalytikerin im Anwendungsfeld Organisation (TSTA-O)
  • Fortbildung in Körperorientierter Psychotherapie mit dem Pferd
  • Lizensiert für TIFF©/Temple Index of Functional Fluency
  • Mitgliedschaften in DGTA, EATA, ITAA, EASC

 

Veröffentlichungen

  • 2019: Skript-Arbeit mit Pferdebegleitung – Halt und Haltung entwickeln im Hier und Jetzt (mit Bettina Jellouschek-Otto). In: Reader zum 39. Fachkongress der Deutschen Gesellschaft für Transaktionsanalyse. Pabst Science Publishers, Lengerich.
  • 2018: Agilität – Organisation und Person in Bewegung (mit Luise Lohkamp). In: Reader zum 38. Fachkongress der Deutschen Gesellschaft für Transaktionsanalyse. Pabst Science Publishers, Lengerich.
  • 2015: Tiergestützte Arbeit mit Transaktionsanalyse (mit Luise Lohkamp, Kerstin Wiese, Bertine Kessel, Katja Franck). In: ZTA 2/2015, 170-199
  • 2014: Konfliktlösung durch die Ethik-Kommission der DGTA – ein Diskussionsbeitrag. In: Weigel, S. (Hrsg.): Theorie und Praxis der Transaktionsanalyse in der Mediation. Nomos Verlagsgesellschaft, Baden-Baden.

Sprachkenntnisse:

  • Deutsch
  • Englisch

Adresse

Anette Dielmann
Kölchenstraße 19 | 67655 Kaiserslautern
+49 - (0) 6 3 1 - 3 10 3 0 3 6
info@anette-dielmann.de

Newsletter

Bleiben Sie informiert. Tragen Sie sich hier ein und Sie erhalten viermal im Jahr spezielle Informationen per E-Mail. Sie können sich jederzeit vom Bezug des Newsletters abmelden.

Ich freue mich...

auf Sie und darauf, mit Ihnen gemeinsam Ihre gesteckten Ziele zu erreichen. Die Seminare finden in meinen Räumlichkeiten in Kaiserslautern statt, Seminare mit Partnern teilweise in Mainz und die Seminare mit Pferdearbeit auf dem Gestüt Hochwaldhof in Bruchweiler.

Anette Dielmann / Kaiserslauternseminarraum KL anette dielmann013
Freiraum / Mainz  fassbender freiraum 01
Hochwaldhof / Bruchweiler

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.